Donnerstag, 4. November 2010

Poller-Wut

Ein paar hab ich noch: Poller en masse
Ich habe über 70 gezählt und heute werden noch ein paar hinzugefügt. Ob die Poller an der Kreuzung Torgauer/Naumann/Wilhelm-Kabus-Str. zu Dekorationszwecken oder aus praktischen Gründen aufgestellt wurden, man weiß es nicht. Jedenfalls ist seit Anfang der Woche die Sperrung der Naumannstraße wieder aufgehoben worden und auch die Torgauer Straße ist nach fast eineinhalb Jahren wieder in beide Richtungen  befahrbar. So ist ebenfalls die Umleitung der Buslinien 106 und 204 über den Tempelhofer Weg entfallen. Die Wilhelm-Kabus-Straße wurde in den letzten Wochen vom Autoverkehr intensiv in Beschlag genommen, so dass auch die Anwohner der Naumannstraße ohne Sperrung sicher ruhiger wohnen können. Wenn nun noch endlich die Ampelanlage an genannter Kreuzung angeknipst wird, kann die zunehmend schwieriger zu querende neue Straße auch von Fußgängern bewältigt werden.

Kommentare:

  1. Bin doch sehr enttäuscht vom Endergebnis. Die Chance, einen schönen Platz entstehen zu lassen wurde verpasst, stattdessen haben wir jetzt eine eher hässliche Verkehrskreuzung. Und auch unter diesem Gesichtspunkt finde ich das Ergebnis suboptimal, da braucht man sich nur mal die Führung der Radwege oder die Fussgängerüberwege anzuschauen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich Markus nur anschließen, ein hässlicher Asphaltplatz!
    Was mich aber täglich erneut ärgert ist die abgeschaltete Ampelanlage.
    Wie man so einen unübersichtlichen Verkehrsknotenpunkt wochenlang ohne Regelung lassen kann, finde ich einfach nur unverantwortlich...
    Wenigstens die 30er Baustellenschilder hätte man stehen lassen müssen.
    Zu Stoßzeiten ist hier nur schwer über die Strasse zu kommen.
    Die "lieben Autofahrer" brausen zudem noch mit einem ordentlichen Tempo durch, und hupen die verunsicherten Fußgänger noch an, die sich ein paar Schritte zur Überquerung der Fahrbahn anschicken!
    Nur eine Frage der Zeit bis es hier zu einem Unfall kommt!!!
    Kennt denn jemand hier die zuständige Beschwerdestelle?

    AntwortenLöschen