Sonntag, 23. Oktober 2011

Naumannstraße dicht: Verkehrberuhigung

Der Leuthener Platz wird größer
Seit einigen Tagen ist die Naumannstraße auf der Höhe des Leuthener Platzes komplett gesperrt. Erstaunlicherweise wird die im August angekündigte Verkehrsberuhigung tatsächlich noch dieses Jahr umgesetzt - oder schreiben wir vorsichtshalber begonnen. Die Straßendecke wurde zumindest schon aufgerissen. Ziel ist es, den historischen Platz optisch mit den neuen Grünflächen östlich der Naumannstraße miteinander zu verbinden. Inwieweit dies gelingt angesichts der großen unbenauten Freiflächen, bleibt abzuwarten. Ein Rückbau der Straße ist allemal sinnvoll, hat die Naumannstraße doch seit der Fertigstellung der Wilhelm-Kabus-Straße ihre alte Funktion als Durchfahrtstraße endlich verloren, lädt dennoch angesichts der Breite ewiggestrige Raser zur Missachtung des Tempolimits ein.
Flattr this

Kommentare:

  1. Als Mutter eines Grundschulkindes, das jeden Morgen frohgemut über die unübersichtliche Einmündung Gustav-Müller-Platz/Naumannstraße (Verkehr von drei Seiten) zur Havelland-Grundschule spaziert, freue ich mich sehr über diese Maßnahme. Der Schulweg wird so deutlich sicherer.

    AntwortenLöschen
  2. freue mich schon auf eine noch ruhigere naumannstraße. momentan ist es verkehrstechnisch allerdings ziemlich nervig: die meisten kfz-fahrerInnen lassen sich trotz sackgassen-schilder nicht davon abhalten bis zur absperrung zu fahren. dort kann man (frau) sich natürlich auch viel besser davon überzeugen, dass es tatsächlich nicht weiter geht. dann folgt meist ein umständliches und lautstarkes wendemanöver, nerv.

    AntwortenLöschen
  3. Auf der neuen Grünfläche wird es tatsächlich langsam grün. Entlang des neuen Verbindungsweges wurden in den letzten Wochen die Bäume gepflanzt. Wirklich schade ist nur, dass die unbebaute Freifläche nicht mit einbezogen wird - so ist es wirklich nur ein Grünzug.

    AntwortenLöschen
  4. von wegen ruhige Strasse, nachdem sie jetzt fertig ist..rassen Autos mit 80 Sachen drauf...bis was passiert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann ich nur bestätigen :-(
      es gibt zwar insgesamt weniger verkehr, aber eine 'entschleunigung' hat es bisher nicht gebracht. ganz im gegenteil: wenn der aufgepflasterte bereich von einem kfz passiert wurde, wird danach erst recht aufgedreht.
      zudem habe ich auf den stadtumbau-berlin-seiten gelesen, dass die anderen geplanten maßnahmen zur verkehrsberuhigung in frage gestellt werden, da es angeblich jetzt schon so ruhig ist.

      Löschen